4G LTE und seine Auswirkungen auf das drahtlose Netzwerk.

Bedingt durch die stetig steigenden Geschwindigkeiten der Mobilfunknetze ist der Zugang zum Web von Ihrem Mobilgerät aus immer bequemer und manchmal sogar schneller als bei der Nutzung Ihres PCs geworden. Neuen Technologien heben damit den „mobilen“ Lifestyle auf die nächste Stufe. Dadurch wird uns die Möglichkeit gegeben, alles von überall aus zu erledigen.

Über die letzten Jahre hinweg stieg die Anzahl der Smartphone-Besitzer, wobei 80% der Erwachsenen mindestens ein Smartphone besitzen und sich etwa 11 Stunden am Tag mit elektronischen Medien beschäftigen. Ohne eine Erweiterung des Mobilfunknetzes kann der steigende Datenbedarf die Leistung Ihres Smartphones, durch Verringerung der Geschwindigkeiten, negativ beeinträchtigen. Wir können wahrscheinlich alle zustimmen, dass es äußerst frustrierend ist, zu versuchen, eine Seite zu besuchen oder ein Video anzusehen, und die Daten werden nicht schnell genug geladen. Wir wollen, dass unser Internet schneller ist; unser Internet muss schneller sein. Unser tägliches Leben änderte sich nach der Einführung der 3G-Technologie und der einhergehenden mobilen Datennutzung. Und mit der Verbreitung von 4G LTE wird das Leben noch einfacher. Nun, was macht 4G LTE so großartig?

Mit realen Geschwindigkeiten von bis zu 1 GB pro Sekunde sind 4G- oder Mobildaten der „4. Generation“ bis zu 10 mal schneller als 3G. Dies bedeutet, dass eine über ein 4G-Netzwerk heruntergeladene MP3-Datei nur 10 Sekunden zum Download benötigt, während dieselbe Datei über ein 3G-Netzwerk 4 Minuten erfordert. Die Möglichkeiten des 4G-Netzwerks sind optimal, um alles was ein Smartphone zu bieten hat in vollen Zügen genießen zu können.

Die bislang schnellste drahtlose Übertragung, sogar noch schneller als das zuvor erwähnte 4G, ist die des 4G LTE-Netzwerks (LTE = Long Term Evolution). Im idealen Szenario können 4G LTE-Netzwerke Daten mit Geschwindigkeiten zwischen 5 und 12 MB pro Sekunde herunterladen. Dadurch können Nutzer Videos live streamen oder Multi-Player-Spiele fast ohne Unterbrechung spielen. In der Realität erreicht 4G LTE, bedingt durch Netzwerküberlastung, nur Download-Geschwindigkeiten zwischen 3 und 8 MB pro Sekunde. Dies ist, seit Einführung der Technologie, das Ergebnis einer schwachen 4G LTE-Abdeckung.

Der kontinuierliche Aufbau und die Erweiterung des 4G LTE-Netzwerks erscheint möglicherweise für Eigentümer von Mobilfunkstandorten aufgrund der implizierten Sicherheit, die es mit sich bringt, bestärkend. Jedoch sind vorhandene Standorte nicht so sicher wie es den Anschein hat. Bei der Bestimmung des optimalen Standorts für eine 4G-Anlage spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle. Dies bedeutet bisweilen, dass eine vorhandene 3G-Anlage umgebaut werden muss, um die neue Technologie in Betrieb zu nehmen. Jedoch könnte es auch bedeuten, dass eine vollkommen neue Anlage an einem anderen Standort zu errichten ist. Bei neuen Anlagen und besserer Technologie an vorhandenen Anlagen ist eine Überlappung der Netz-Abdeckung unvermeidlich. Die Redundanz bei der Abdeckung ist ein vergeudeter Aufwand für Mobilfunkbetreiber und ist daher nicht rentabel. Im Bestreben, unnötige Aufwendungen zu senken, müssen Mobilfunketreiber die Entscheidung treffen, Mietverträge zu kündigen oder sogar Mobilfunkstandorte gänzlich stillzulegen.

Letztendlich wird das Mobilfunknetz schneller und zuverlässiger, was für die Bevölkerung insgesamt großartig ist. Dies ist jedoch ein geringer Trost für jene einzelnen Grundeigentümer, die einhergehend mit der Veränderung des Mobilfunknetzes ihre Miete einbüßen.

Einzelnachweise:

| www.statista.com | www.techcrunch.com | www.androidauthority.com | www.verizonwireless.com | www.digitaltrends.com | gadgetwise.blogs.nytimes.com |

Titel: 4G LTE und seine Auswirkungen auf das drahtlose Netzwerk.
Aktualisiert: Februar 14th, 2018
Autor: APWireless DE
« Zurück zu Blog